Coronavirus: 5 Krisentipps für Bewerber und Angestellte

Der Coronavirus schüttelt unsere Arbeitswelt gerade mächtig durch. Bewerber und Angestellte gleichermassen. Es gibt keine Ausnahme, jeder ist betroffen und es müssen schnell gute Lösungen und Strategien her. Egal ob Du Dich gerade auf Stellensuche befindest oder eine (noch) sichere Festanstellung hast – jetzt ist der richtige Moment, Dich auf die Zeit „danach“ vorzubereiten und in der aktuellen Lage einen kühlen Kopf zu bewahren. In diesem Artikel gebe ich Dir 5 Krisentipps, wie Du in den kommenden Wochen und Monaten dem Coronavirus die Stirn bietest.

Die Folgen des CoronaVirus betreffen jeden

Die Auswirkungen des Coronavirus auf den Arbeitsmarkt und unsere Wirtschaft werden verheerend sein. Soviel steht schon mal fest. Da gibt es nichts schönzureden. Die Disruption der Arbeitswelt betrifft Stellensuchende, Angestellte, Unternehmen und Selbstständige – die Liste ist lang. Wir sitzen im gleichen Boot, einfach auf verschiedenen Decks.

Das also die schlechte Nachricht. Die gute Nachricht ist, dass Du einiges tun kannst, um schnell aus der Schockstarre und rein ins Handeln zu kommen. Ich will meine Impulse und Gedanken mit Dir teilen, damit Du keine Zeit verlierst und schleunigst Deinen Wirkungsbereich aktivierst.

 

Wir alle durchleben eine unglaublich bewegte Zeit und ich bin mir sicher, dass auch Du Dich in den letzten Tagen und Wochen mit wichtigen Lebensfragen auseinandergesetzt hast.

Vielleicht ist es Dir richtig schwergefallen, Dich überhaupt auf etwas zu konzentrieren. Du hast Deine Stellensuche pausiert oder hattest Mühe, Deine täglichen Berufsaufgaben im Home-Office die gebührende Aufmerksamkeit zu schenken. Mir ging es da genau gleich.

Ich habe an mir selbst beobachten können, dass ich die schlechten Nachrichten dosieren muss, damit meine Wahrnehmung nicht völlig verzerrt wird. Denn ich wurde innerlich total angespannt und nervös, was sich in Schlafstörungen und mangelndem Appetit bemerkbar gemacht hat. Das hilft dem Immunsystem ganz und gar nicht.

Um diese Krise auch als Chance wahrnehmen zu können, hat es mir geholfen, die Dinge zu relativieren, indem ich verschiedene Informationsquellen beigezogen habe – ohne abschliessende Bewertung, was nun stimmt oder nicht. Weiter habe ich mich dazu entschieden, auch den positiven Aspekten des aktuellen Weltgeschehens meine Aufmerksamkeit zu schenken. Die Natur, die sich erholen kann, die zwischenmenschlichen Beziehungen, die intensiviert werden, die Solidarität, die gerade deutlich zu spüren ist, das kollektive Bewusstsein in verschiedenen Bereichen, welches sich erweitert.

Was mir persönlich aber am meisten hilft ist, täglich meinem Kopf eine Denkpause einzuräumen, weil ich so Platz für kreative Ideen schaffe und gleichzeitig Stresshormone in Schach halte. Die Meditiations-App Headspace benutze ich seit 2 Jahren und wird auch Dir helfen, in die Entspannung zu kommen.

Coronavirus  Natur erholt sich

5 Krisentipps für Bewerber während der Coronavirus Pandemie

Es liegt auf der Hand, dass Deinem Bewerbungsprozess augenblicklich der Wind aus den Segeln genommen wurde. Unternehmen müssen sich neu organisieren, sämtliche Prozesse schnellstmöglich digital aufsetzen und Ressourcen neu bündeln.

Für Dich als Bewerber bedeutet das – noch mehr Geduld zu haben. Mit wenigen Ausnahmen werden die Bewerbungsprozesse unternehmensseitig in den kommenden Monaten schwerfälliger, bis ein vergleichbares Arbeitstempo wieder einkehren kann.

Wenn Dich gerade heftige Existenzängste plagen und Du Dir Sorgen machst, wie es beruflich weitergehen soll – Du bist nicht allein. Ich kenne niemanden, den diese Virus Pandemie nicht verunsichert. Langes Warten ist angesagt und das Aushalten von Unsicherheit. Um diesen heftigen Gefühlen entgegenzuhalten, braucht es jetzt Vertrauen in Dich selbst und Deinen Eigenantrieb, dieses Vertrauen herzustellen. Lies weiter, wenn Du wissen willst, wie Du als Bewerber diese Wartezeit sinnvoll gestaltest.

1. Online Kurse und E-Learning

Ich gehe davon aus, dass die Zeit, bis Du eine neue Stelle gefunden hast, sich aufgrund des Coronavirus um 2-3 Monate verlängert. Überbrücke diesen Zeitverlust, indem Du Deine digitalen Kompetenzen schärfst. Nie war es wichtiger als heute, vielfältige digitale Fähigkeiten zu besitzen. Diese Skills beschränken sich nicht nur auf ein berufliches Fachgebiet. Vertiefe Deine Kompetenzen zum Beispiel in folgenden Bereichen:

  • Virtuelle Kommunikation mit online Tools wie Slack, Trello, Asana.
  • Google bietet Dir mit den kostenlosen Atelier Digital online Lernkursen, in den Bereichen Daten und Technologie, Online Marketing und berufliche Weiterentwicklung, interessante Lerninhalte. Du hast sogar die Möglichkeit, Deine Teilnahme mit einem Zertifikat bestätigen zu lassen.
  •  Udemy bietet kostenpflichtig über 100’000 online Kurse in den Bereichen Business, Design, Fotografie, Programmierung, Marketing, IT&Software und Persönlicher Entwicklung.
  • LinkedIn Learing (ehemals Lynda.com) schenkt Dir einen Probemonat und gewährt Dir Zugriff auf eine Riesenauswahl an Kursen und online Programmen.
  • Affinity liefert Dir günstig ein Grafik- und Fotobearbeitungsprogramm, dass der teuren Adobe Palette die Stirn bietet. Du wirst künftig nicht drum rumkommen, Social Media Posts zu gestalten. Und mit Affinity hast Du die idealen Werkzeuge, um kreative Inhalte für Social Media zu gestalten.

Du hast nun wirklich keine Ausrede mehr, Dir dieses Wissen nicht zu holen. Es ist essenziell und wird in den nächsten Jahren ein festes Entscheidungskriterium sein, ob Du als Wunschkandidat gehandelt wirst oder eben nicht. Das gilt übrigens für alle Berufsgruppen und Hierarchie-Stufen.

Social Media Posts Bewerber

2. Coronavirus: Video löst E-Mails ab

In Zeiten von Social Distancing werden noch mehr Unternehmen auf Video Konferenzen zurückgreifen müssen. Für Dich als Bewerber bedeutet es, dass Du spätestens jetzt Deine Abneigung gegenüber dem Format „Video“ ablegen solltest. Ich kenne dieses Gefühl sehr gut – die eigene Stimme zu hören befremdet und Du möchtest Dich vom besten Winkel aus zeigen. Ja, auch ich habe eine „Lieblingsseite“ meines Gesichts und wenn die andere zu sehen ist, werde ich gleich unsicher.

Um die Angst vor der visuellen und auditiven Selbstwahrnehmung zu überwinden gibt es nur eins: üben, üben und nochmals üben. Ist doch klasse, dass Du diese Übung während der Coronavirus Krise gleich mit Deinen Lieblingsmenschen ausprobieren kannst! Du übst mit den Freundes- und Familien-Videokonferenzen gleich den Umgang mit neuen Technologien und kannst an Deiner Auftrittskompetenz arbeiten.

Diese Tools kann ich Dir empfehlen, welche zum Teil schon lange in Unternehmen eingesetzt werden:

  • Videokonferenz mit dem kostenlosen Tool Zoom
  • Microsoft Teams, wenn Du über ein Office-365-Paket verfügst
  • Skype tut es natürlich auch, wird aber in Unternehmen selten eingesetzt
  • Google Hangouts, falls Du ein Google Account besitzt

Ich benutze selbst seit einigen Jahren Zoom für meine ortsunabhängigen Coachings und finde es sehr benutzerfreundlich und einfach zu bedienen.

LEBENSLAUF
VORLAGE

Schnapp Dir Deinen Traumjob

3. Beweise Solidarität mit ehrenamtlichem Engagement

 

In einem Blog Artikel habe ich bereits aufgezeigt, dass ehrenamtliches Engagement Deine Lebenslauflücke füllt. Ich könnte mir keinen besseren Zeitpunkt vorstellen, um ehrenamtlich tätig zu sein, denn es gibt aktuell sehr viele Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind.  Voraussetzung natürlich ist, dass Du gesund bist, nicht zur Risikogruppe gehörst oder keine gefährdest und die Hygienemassnahmen des BAG einhältst.

Falls ein physischer Einsatz aus irgendwelchen Gründen nicht möglich ist, habe ich Dir hier ein paar Ideen, wie Du Dich digital ehrenamtlich engagieren könntest:

1. Verteile einen Flyer mit Deiner Telefonnummer in den Briefkästen Deiner älteren Nachbaren oder sende ein E-Mail an Alters- und Pflegeheime. Biete an, dass man mit Dir telefonieren kann. Ältere Menschen sind ganz besonders von der Isolation betroffen und ich bin davon überzeugt, dass sie in dieser Krisenzeit erhöhten Redebedarf haben. Junge Menschen haben den Vorteil, über die sozial-digitalen Kanäle im Austausch zu sein – ältere Menschen haben „nur“ einen Festnetzanschluss zur Verfügung.

2. Biete telefonische Handy oder IT-Unterstützung für ältere Bekannte an, die gezwungen sind, aufgrund des Coronavirus, sich mit diesen unbekannten Technologien auseinanderzusetzen. Das schult Deine Geduld, und fördert Deine Kommunikationsfähigkeit. Alles Soft Skills die wichtig sind und die Du im Lebenslauf angeben kannst.

Das Schweizerische Rote Kreuz sucht dringend nach freiwilligen Helfern. Lade Dir die App herunter, um zu sehen, wo Deine Hilfe gerade benötigt wird:

Fiveup App

4. Netzwerk erweitern mit Social Media

Falls Du die Erstellung oder Optimierung Deines LinkedIn Profil bisher auf die lange Bank geschoben hast, dann wäre nun der Zeitpunkt gekommen, es endlich zu tun. 60% der freien Stellen werden über das erweiterte Netzwerk (verdeckter Arbeitsmarkt) vergeben. Die drohende Rezession wird tiefe Spuren im Arbeitsmarkt hinterlassen. Wenn Du Dich keinem Business Netzwerk anschliesst und nur auf den klassischen Weg mittels Jobinseraten setzt, verringerst Du Deine Chancen um ein Vielfaches. Der verdeckte Arbeitsmarkt ist nichts anderes als Dein erweitertes Netzwerk. LinkedIn erleichtert Dir diesen Zugang erheblich.

Vergiss bitte nicht, dass Social Media Profile keine statischen Angelegenheiten sind. Du solltest Deine Profile täglich pflegen, und in Form von Posts (Inhalten) zur Dynamik der Netzwerke beitragen. Ein weiterer Grund, Dir nützliche Skills in Grafikbearbeitung anzueignen. Canva macht das Gestalten von ansprechenden Posts zum Kinderspiel!

5. Dein Lebenslauf als Video

 

Dieser Tipp knüpft nahtlos an Tipp Nr. 4 an. Setze Dich intensiv mit Deinem beruflichen Werdegang auseinander und nimm dazu ein Video auf!

Dieses kurze Lebenslauf-Video (Dauer maximal 2 Minuten) kannst Du zu Deinem LinkedIn Profil hinzufügen oder für die E-Mail Bewerbung einsetzen. Sei Dir bewusst, dass Deine Konkurrenz in der Post-Corona-Stellensuche wahrscheinlich noch grösser sein wird, als sie es bisher war. Darum – werde kreativ, finde neue Wege, wie Du aus der Masse herausstichst und Deine Persönlichkeit gewinnbringend rüberbringst. Mit einem sympathischen Lebenslauf-Video bist Du Deinen Mitbewerbern um Längen voraus.

5 Krisentipps für Angestellte während der Coronavirus Pandemie

Die vielen traurigen Schicksale und Nachrichten gehen richtig ans Eingemachte. Womöglich beschäftigst Du Dich zugleich mit Deiner eigenen beruflichen Zukunft und welche Auswirkungen die bevorstehende Wirtschaftskrise auf Dich und Deinen Job hat?

Ich bin kein Orakel, aber ich denke, dass wir in der Schweiz sehr viel besser dran sind, als in anderen Ländern dieser Erde. Der Bundesrat hat in seiner Verordnung klar definiert, dass es keine Kündigungen aufgrund des Coronavirus geben darf. Das ändert aber nichts daran, dass viele Unternehmen in den kommenden Jahren die Sparbremse weiter anziehen werden und ein Stellenabbau als Option im Raum steht.

Die folgenden Tipps sollen Dir ein wenig Sicherheit bieten und Dich anspornen, bereits heute Dein morgen zu planen. Bereite Dich frühzeitig auf einen Arbeitsplatzverlust vor, damit Du, wenn es soweit ist, Dich nicht überfordert fühlst. Das Sprichwort „bringts nüt, so schadts nid“ soll an dieser Stelle gelten.

1. Führe ein Krisentagebuch

Die Geschwindigkeit, mit der das Coronavirus unsere Welt auf den Kopf gestellt hat, ist kaum fassbar. Quasi von heute auf morgen besteht Deine Welt, wie Du sie kennst, nicht mehr. Deine Resilienz, Deine emotionale Intelligenz und Deine Ressourcen werden gerade herausgefordert.

Du erlebst intensive Gefühle, ein anstrengendes Gedankenkarussell und die negativen News Headlines liefern sich einen Schlagabtausch. Ganz viele Informationen, die hier auf Dich einprasseln – und womöglich noch für längere Zeit.

Wir schreiben und erleben ein historisches Ereignis, welches die kommenden Generationen wahrscheinlich lange beschäftigen wird. Damit Deine Eindrücke nicht vergessen gehen, führe ein Krisentagebuch! Welche Dinge Du als Angestellter notieren kannst, erfährst Du gleich.

Unterteile den täglichen Eintrag in zwei Abschnitte. Im ersten Abschnitt schreibst Du darüber, wie es Dir emotional geht, welche Gedanken Dich beschäftigen und was Du konkret tust, um Vertrauen in Dich selbst zu schöpfen.

Im zweiten Teil kannst Du Deinen Arbeitsalltag im Home-Office festhalten, weil Du bestimmt zurzeit ausserordentliches leistest. Das darf nicht vergessen gehen. Hier ein paar Ideen, welche berufsbezogenen Dinge Du festhalten kannst:

  • Wen unterstützt Du aktuell in welchen Bereichen?
  • Welche Prozesse konntest Du in Rekordzeit (Zeitraumangabe) wie anpassen?
  • Welche zusätzlichen Aufgaben übernimmst Du gerade?
  • Von welchen Deinen Stärken und Talenten profitiert Dein Arbeitgeber in diesen Tagen/Wochen ganz besonders?

Diese Fragen werden Dir helfen, bei einer späteren Bewerbung Dein Alleinstellungsmerkmal und Deine Sozialkompetenzen zu erkennen. Falls Du Deinen Job durch die Coronavirus Pandemie verlierst, gibt Dir dieses Tagebuch Schreibstoff für Deinen Lebenslauf.

2. Wachse über Dich hinaus

Geh ab heute gleich 2 Extra-Meilen. Für Deine Kunden, für Deinen Vorgesetzten und für Deine Kollegen. Falls Du keine Kinder zu betreuen hast, zeig noch mehr Verständnis und Empathie gegenüber Deinen Teamkollegen, die Kinder haben. Sie versuchen produktiv zu sein und gleichzeitig die Kinderbetreuung geregelt zu bekommen. Bitte glaube mir, wenn ich Dir sage, dass es ein Kraft- und Geduldsakt sondergleichen ist, mit Kindern in der Selbstisolation „business as usual“ betreiben zu können.

Du wirst nicht nur eine Unmenge an Wertschätzung erfahren, sondern Du beweist wichtige Leadership Fähigkeiten, die Dir bei einer zukünftigen Beförderung massgeblich helfen werden.

Mutiere zum Fels in der Brandung (falls Du es nicht schon bist), sei der Fixstern am Himmel, die helfende Hand in der Not. Sowohl Deine Teamkollegen wie auch Dein Vorgesetzter werden es Dir danken.

3. Home-office mit Kindern während der Coronavirus Ausgangssperre

Jeder der jetzt Kinder zu Hause betreut und behauptet, im Home-Office an allen 5 Arbeitstagen genau gleich produktiv zu sein wie im Büro, hat entweder einen Helden als (Ehe-) Partner oder schon vorher nie wirklich produktiv gearbeitet.

Das Home-Office wurde auf einen Schlag mit Home-Schooling, Home-Cooking und Home-Entertaining erweitert. Hier Ruhe zu bewahren und mit Gelassenheit zu brillieren, verdient einen Oscar.

Meine produktive Arbeitszeit hat sich mit einem Kleinkind und zwei Jugendlichen im Haushalt ungefähr halbiert. Ich möchte an dieser Stelle meinen tiefsten Respekt alle Eltern und Alleinerziehenden aussprechen, die Kinder im Home-Office betreuen müssen und keine anderen Betreuungsmöglichkeiten haben. Chapeau!

Ein Patent-Rezept dafür, wie Du Dich am besten organisiert, kann ich Dir nicht liefern. Aber ich kann Dir aufzeigen, wie wir es als Familie gelöst haben. Für uns war klar, dass wir für unseren Sohn Atila (6) schnellstmöglich eine Routine in den neuartigen Alltag bringen wollen. Diese Links helfen uns dabei, jeweils die Vormittage der Arbeitswoche zu gestalten:

Tagesplan Kleinkind Coronavirus

Dazu haben wir einen Plan aufgehängt, damit Atila genau weiss, was seine nächste Aufgabe ist. Fürs Durchhalten bekommt er nach 2 Wochen eine kleine Belohnung.

Zeitlich organisieren wir den Vormittag wie folgt:

09.30 – 09.00 gibt es eine Schlaumeier Online Lektion

10.00 – 10.30 bekommt Atila 2-3 Übungsblätter oder wir basteln

10.30 – 11.00 geht es raus zum Spazieren oder Fahrradfahren

11.00 – 12.00 spielt Atila allein in seinem Zimmer

12.00 gibt es Mittagessen

Den Nachmittag gestalten wir nach Lust und Laune, um uns als Eltern nicht unter Druck zu setzen und doch noch ein wenig Spontanität in den Alltag zu bringen.

4. Es gibt immer etwas zu tun – auch wenn Du gerade wenig Arbeit hast

Vielleicht bist Du in der Situation wenig zu tun zu haben, weil durch das Coronavirus die Auftragslage Deines Arbeitgebers in den Keller gerutscht ist? Dann beweise Dein ausserordentliches Engagement, indem Du proaktiv Zusatzaufgaben übernimmst. Du kannst Dinge tun, für die Du im regulären Tagesgeschäft bisher keine Zeit hattest:

 

  • Anleitungen und Dokumentationen über Arbeitsabläufe und Tätigkeiten schreiben
  • Bestehende Prozesse überprüfen und Verbesserungen ausarbeiten
  •  Analysen und Reports erstellen, aus denen sich später Optimierungen ableiten lassen
  •  Handbücher schreiben, die neu eintretenden Mitarbeitern bei der Einarbeitung helfen werden
  •  FAQ’s zusammenstellen mit den häufigsten Problemen in Sachen Videokonferenz oder anderen Unternehmenstools
  • Informationen recherchieren und sammeln, die jemandem aus Deinem Team oder Organisation behilflich sind
  • LinkedIn Posts und Artikel verfassen, um Deinen Arbeitgeber imagefördernd zu positionieren (Employer Branding)
  • Bestehende Kundenkommunikation umschreiben und neu verfassen (Dankesschreiben, Kundenumfragen, Briefvorlagen etc.pp)

5. Ist eine Kündigung in Sicht?

 

Falls jetzt schon klar ist, dass Deine Stelle aufgrund des Coronavirus abgebaut wird, möchte ich Dir ans Herz legen, Deinen unausweichlichen Abgang grandios zu gestalten. Gib nochmals 200%! Ja, es ist unfair, aber Dein Arbeitgeber muss ökonomisch handeln. Für Dein Selbstwertgefühl ist dieser Kündigungsgrund der Bessere, weil Du die Gewissheit hast, dass die Kündigung nicht aufgrund mangelhafter Leistungen ausgesprochen wurde. Personaler werden dafür Verständnis haben, wenn Du in Deinem Lebenslauf erwähnst, dass Du Deine Stelle wegen der Coronavirus Pandemie abgebaut wurde.

Und wenn Du jetzt nochmals Vollgas gibst, kannst Du darauf wetten, dass Dein Arbeitgeber Dir ein hervorragendes Arbeitszeugnis ausstellen wird. Dafür lohnt es sich doch allemal, Dich noch einmal von Deiner Schokoladenseite zu zeigen.

Sorge dafür, dass Du schon heute damit anfängst, Deine Bewerbungsunterlagen aufzufrischen. Lieber nicht erst, wenn die Kündigung ausgesprochen ist. Du findest auf meinem Blog viel Tipps und Strategien, wie Du Deine Bewerbungsmappe zum Glänzen bringst. Und mit den Woweffekt Bewerbungsvorlagen, wirst Du schneller wieder eine Stelle finden.

Bewerbung Erfolg Vorlage

Abschliessende Gedanken

Jede Krise birgt Chancen. Es liegt an Dir, diese Chancen zu entdecken. Die Kunst liegt darin zu erkennen, was Du verändern kannst und wo Du keinen Einfluss nehmen kannst.

Akzeptiere Deine aktuelle Realität so wie sie ist. Sammle Dich und entwirf neue Strategien, um dieser Realität zu begegnen. Wenn Du glaubst, dass Du es nicht schaffst – dann wirst Du es auch nicht schaffen. Wenn Du aber Dein Bestes gibst, um es zu schaffen, dann wird es klappen. Vielleicht nicht auf direktem Weg, aber dort, wo Energie investiert wird, kommt auch Energie wieder heraus, ganz gemäss dem Energieerhaltungsgesetz.

Ich wünsche Dir und Deinen liebsten viel Gesundheit, Mut und Tatkraft in dieser bewegten Zeit!

Selma Kuyas

Selma Kuyas

Deine Expertin für Bewerbung & Selbstmarketing

Hi, mein Name ist Selma. Dich möchte ich dabei unterstützen, den Karrieresprung garantiert zu schaffen. Willst Du Bewerbungstipps und Strategien, die wirklich funktionieren? Dann lass uns zusammenspannen und hol Dir den verdienten Traumjob.

Das könnte Dich auch interessieren

So gelingt Dein Quereinstieg in einen anderen Beruf

So gelingt Dein Quereinstieg in einen anderen Beruf

  "Falls ihr mich sucht, ich bin im Wandel." So oder ähnlich tönt es in den Köpfen derer, die sich eine komplett neue berufliche Richtung wünschen. Was Du für einen erfolgreichen Quereinstieg beachten musst, verrate ich Dir in diesem Artikel.Unsere Berufswege...

mehr lesen
5 Insidertipps für Deine Bewerbung

5 Insidertipps für Deine Bewerbung

  Schnapp Dir Deinen Traumjob Kämpfst Du während der Stellensuche mit dem Gefühl, im freien Fall zu sein? Alles eine Frage des Glücks, ob Du es mit Deiner Bewerbung schaffst und zum Interview eingeladen wirst? Nebst einem überzeugenden Lebenslauf gibt es noch ein...

mehr lesen
Fehlende Wertschätzung im Job: So holst Du sie Dir zurück

Fehlende Wertschätzung im Job: So holst Du sie Dir zurück

  Du machst Deinen Job gut, bist zuverlässig, engagiert und motiviert. Doch irgendwie fühlst Du Dich dennoch nicht genug wertgeschätzt in Deinem Job? Obwohl Anerkennung und Wertschätzung mit Abstand die wichtigsten Faktoren für Mitarbeiter sind, bleiben diese häufig...

mehr lesen
Gratis Lebenslaufvorlage

Keine Bewerbungsabsage mehr!

Mit dieser gratis Lebenslauf Vorlage schaffst Du's garantiert ins Vorstellungsgespräch.

 Word Format (ab 2011)

Farben & Bild nach Wunsch anpassen

inkl. Leitfaden

Bitte überprüfe Dein Postfach und bestätige Deine Emailadresse. Als kleines Dankeschön erhältst Du nebst der Vorlage meine besten 3 Insidertipps zum Thema Lebenslauf schreiben!

Endlich zum Traumjob!

Kostenlose Anleitung wie man ein perfektes Bewerbungsschreiben verfasst.

 finde einen originellen ersten Satz

 wirksame Struktur und Aufbau

 schnell, einfach und überzeugend  

Bitte überprüfe Dein Postfach und bestätige Deine Email Adresse. Als kleines Dankeschön erhältst Du nebst der Anleitung 5 Insidertipps zum Thema Bewerbungsschreiben!

Top Lebenslauf Vorlage - Dein Eintrittsticket zum Vorstellungsgespräch!
close
open