Das beste Argument für Deine Gehaltserhöhung

Pünktlich zum Jahresanfang ist sie da – die grosse Enttäuschung. Du hast das ganze Jahr über geschuftet aber trotzdem blieb die lang ersehnte Gehaltserhöhung aus. Oder wenn Du eine bekommen hast, dann eine relativ mickrige? So wie Dir, ergeht es vielen Angestellten am Jahresanfang. Ganz klar ist der Frust gross und Deine Motivation im Keller. Finde heraus, welches Argument Deine Lohnerhöhung rechtfertigt.

Stelle Dir selbst die wichtigste ALLER Fragen

Der Schlüssel, um mehr Gehalt zu verlangen ist eigentlich ganz simpel und logisch. Frage Dich, was Du tun kannst, um den Wert der Firma zu steigern! Keine anderen Verhandlungstaktiken oder Rechtfertigungen werden Deinen Chef dazu bringen, Dir mehr Lohn zu zahlen. Wer unentbehrlich wird, bleibt kostbar.

Mit Wert meine ich nicht die Erreichung der vorgegebenen Ziele, die sowieso in Deinem Job Profil definiert wurden. Mehrwert bedeutet, über Dich hinauszuwachsen und Dinge zu tun, die über Deinen Aufgabenbereich hinaus gehen.

Bevor Du irgendwelche Forderungen nach mehr Geld stellst, musst Du beweisen, dass Du nicht nur ein oder zweimal, sondern tagtäglich die Extra-Meile gehst. Für die Kunden, für Deine Kollegen und für die Firma.

Gehaltserhöhung: Du BIST DEIN EIGENER UNTERNEHMER

Auch wenn Du angestellt bist, vergiss bitte nicht, dass Du Unternehmer Deines eigenen Lebens bist. Und was tun erfolgreiche Unternehmer?

Sie haben sich zum Ziel gesetzt, mit ihrem Produkt oder mit ihrer Dienstleistung anderen Menschen einen echten Mehrwert zu schaffen. Und genauso wie Unternehmer die Kunden ins Zentrum stellen, musst Du Deinen Arbeitgeber in den Fokus setzen.

Wenn Du Dich mit der Firma identifizierst, mit der Mission, die sie verfolgt und jeden Tag bei allem, was Du tust, Mehrwert lieferst, wirst Du eine Gehaltserhöhung gar nie ansprechen müssen. Das erledigt sich nämlich von selbst.

Erfolgreiche Unternehmen investieren auch in sich selbst. Sie sind sich bewusst, dass sie nur besser werden können, wenn sie neues Wissen anhäufen, in Verbesserungen wie z.Bsp. in die Digitalisierung investieren.

Genau das solltest Du als Angestellter auch tun: Deinen fachlichen und persönlichen Horizont Dein Leben lang erweitern. Ruhe Dich nicht auf Deinen Lorbeeren aus, sondern lern neue Dinge. Das können Werkzeuge für mehr Produktivität sein, Webapplikationen, damit Du Dich noch schneller an neue Technologien gewöhnst. Selbstverständlich gehört auch alles, was mit Deinem seelischen und körperlichen Wohlbefinden zu tun hat, auf diese Liste.

Meditation, Sport, Ernährung oder NLP sind nur einige der Bereiche, in denen Du Dich auf persönlicher Ebene weiterentwickeln könntest. Auch wenn diese Fähigkeiten nicht in direktem Zusammenhang mit Deinem Job stehen, werden sie Dir helfen, eine höhere Leistung zu erbringen.

Hier findest Du 6 konkrete Tipps, was Du sonst noch tun kannst, um Deinen Körper und Geist zu optimieren.

Gehaltsverhandlung

WAS DU KONKRET TUN KANNST für die Gehaltserhöhung

Ich bin immer wieder etwas traurig, wenn meine Kunden auf die Frage nach ihren grössten beruflichen Erfolgen nichts antworten.

Ich bin davon überzeugt, dass jeder irgendwann irgendwo eine erstaunliche Leistung erbracht hat, die über den Pflichtteil der eigentlichen Tätigkeit hinausgeht. Leider aber verpassen es die meisten, diese Erfolge zu dokumentieren.

Ich empfehle Dir, ein Erfolgsjournal zu führen. Das kann eine einfache Excel Liste sein oder ein Ordner in Deinem E-Mail Programm. Notiere Dir alle Meilensteine, erreichten und übertroffenen Ziele akribisch auf. Am besten tust das sogar wöchentlich. Indem Du Buch führst, welche Aufgaben (in messbaren Zahlen) Du gestemmt hast. Speichere Deine Kundenfeedbacks oder Danke-Emails. Denn so wirst Du selbstbewusst und sicher für das Mitarbeitergespräch vorbereitet sein und kannst aufzeigen, dass es sich für das Unternehmen lohnt, in Dich als Mitarbeitende/r zu investieren.

Hast Du Mühe beim Verfassen Deines Bewerbungsschreibens?

Dann hol Dir meine Anleitung mit der erprobten 5-Schritte-Struktur. So wird Bewerben zum Kinderspiel!

Das GESPRÄCH MIT DEM CHEF

Mehrwert kommt vor mehr Geld, deshalb finde heraus, was Du tun müsstest, um in Deinem Job weiterzukommen. Gleichzeitig kannst Du Deine Erfolge präsentieren, und zwar diejenigen, die Du über die normalen Zielvereinbarungen hinaus erreicht hast.

Beweise schwarz auf weiss, dass Du hart gearbeitet hast und dazu bereit bist, noch weiter über Dich hinauszuwachsen. Bei diesem Gespräch wirst Du zwei Dinge herausfinden: Entweder es gibt für Dich eine Zukunft in diesem Unternehmen oder aber nicht. Wird Dein Mehrwert anerkannt, wahrgenommen und wertgeschätzt?

Wenn nicht, bist Du besser dran es jetzt zu erfahren, als in vier Jahren. Wird Dein Engagement, Deine ausserordentliche Leistung nicht belohnt, ist es Zeit weiterzuziehen.

Gehaltserhöhung ALLES EINSTELLUNGSSACHE?

Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass es eine echte Herausforderung ist, jederzeit Bestleistungen zu liefern, wenn man nicht super happy mit dem eigenen Job oder dem Chef ist.

Vor einigen Jahren war ich Teil eines Teams, welches immer wieder auf unangenehme Art und Weise gemobbt hat. Ich musste einem Vorgesetzten „gehorchen“, mit dem ich mich so ganz und gar nicht verstand. Trotzdem habe ich jeden Tag versucht, den Kunden gegenüber mein Bestes zu geben und über die betriebsinternen Missstände hinwegzusehen. Meine Kunden konnten schliesslich nichts dafür, dass es in unserem Team menschlich nicht geklappt und mein Vorgesetzter keine Ahnung von Leadership hatte.

Und obwohl wie gesagt mein Chef und ich das Heu absolut nicht auf der gleichen Bühne hatten, wurde zu meiner Überraschung mein beharrlicher Einsatz und mein ehrliches Engagement von der Firma wahrgenommen und anerkannt. Das hat mir gezeigt, dass Mehrwert schaffen keine Frage der Umstände ist, sondern eine reine Einstellungssache.

Gehaltserhöhung

Schlussgedanken

Wenn Deine Aufgaben, das Team und die Arbeit Dir Spass macht, muss es nicht immer Geld sein. Eine Gehaltserhöhung kann auch bedeuten, dass Du Dein Vollzeitpensum reduzieren darfst bei gleichbleibendem Gehalt. Oder es kann eine andere Vergütung sein, wie z.Bsp. die Beteiligung Deines Arbeitgebers an Deinen Kinderbetreuungskosten. Oder eine Erhöhung der Altersvorsorgebeiträge. Es gibt viele Wege, wie Du Wertschätzung erfahren kannst.

Wenn aber zu viele Faktoren, nebst der fehlenden Gehaltserhöhung für Dich nicht stimmen, dann hab den Mut, Deine Karriere in eigene Hände zu nehmen

 

Das könnte Dich auch interessieren

Beförderung: So schaffst Du den Karriereaufstieg

Beförderung: So schaffst Du den Karriereaufstieg

  Wartest Du still und heimlich darauf, dass Dein Vorgesetzter Dich befördert? Dass Dein Chef Deine Leistungen endlich gebührend anerkennt und Du deshalb auf die nächste Karrierestufe klettern kannst? Dann verrate ich Dir ein Geheimnis: Dafür musst Du selbst etwas...

mehr lesen
Bewerbungsstrategie: Erfolgsrezept für Deine Jobsuche

Bewerbungsstrategie: Erfolgsrezept für Deine Jobsuche

  Vielleicht kommt Dir das bekannt vor: Du möchtest Deinen Job wechseln und bewirbst Dich einfach „auf gut Glück“ bei zahlreichen Firmen. Irgendjemand wird Deine Unterlagen bestimmt ansprechend finden. Doch die Stellensuche ist keine glückliche Fügung und sollte nicht...

mehr lesen
Wiedereinstieg nach der Elternzeit – 5 Tipps

Wiedereinstieg nach der Elternzeit – 5 Tipps

  Mit der Geburt eines Kindes ändert sich das Leben von heute auf morgen. Davor konntest Du Dich ausschliesslich auf Deine Karriere konzentrieren. Nun bist Du Elternteil bald vielleicht auch wieder berufstätig. Während Du einerseits für Deinen Sprössling da sein...

mehr lesen
Online Kurs "Vom Bewerber zum Wunschkandidaten" - Die Tore schliessen am Dienstag, 11. Mai um 23:59 Uhr!  Ich will dabei sein!
close
open