Mit diesen 5 Tipps gelassen in die Lohnverhandlung

Wir alle kennen die schlaflosen Nächte vor einem Vorstellungsgespräch. Vor allem die berühmte Frage nach unseren Gehaltsvorstellungen löst grosses Unbehagen aus. Das Gespräch schien wunderbar zu laufen, bis Du nach Deinen Lohnvorstellungen gefragt wurdest – Stille, Du stammelst  “..ähmm, ich weiss es nicht…ähmmm..machen Sie doch ein Angebot“. Kommt Dir diese Situation bekannt vor? Wir tendieren dazu, uns unter unserem “Marktwert” zu verkaufen. Mit diesen 5 Tipps meisterst Du die nächste Lohnverhandlung gelassen und selbstbewusst!

1. Bring die Fakten auf den Tisch

Spielst Du den Ball bei Gehaltsfragen Deinem Gegenüber zu, ist das ein denkbar schlechter Move. So gibst Du die Chance aus der Hand, den finanziellen Rahmen zu setzen. Ziel Deiner Vorbereitung ist  herauszufinden, was Dir Deine Lebenszeit wirklich wert ist.

Finde heraus, was üblicherweise für diese Position in der Branche bezahlt wird. Recherchiere in Deinem Freundeskreis, oder das befrage das Internet. Für sämtliche Berufsfelder findest Du Gehaltsdurchschnittswerte.

Als Beispiel gibts hier die Gehälter im KV-Bereich nach Branche filterbar. Definiere Deine persönliche Schmerzgrenze. Die Zahl, die einfach nicht verhandelbar ist. Lass Dich bei der Lohnverhandlung nicht unter diese Zahl handeln, denn falls Du die Stelle für den tiefen Lohn erhältst, wirst Du längerfristig frustriert werden und schon bald wieder gedanklich oder effektiv stellensuchend sein.

2. Du Bist ihre Lösung

In der Regel wird die Lohnfrage erst am Ende des Gesprächs gestellt. Bis dahin hast Du genügend Zeit, Dich über die Aufgaben und Anforderungen der Stelle zu informieren. Stelle so viele Fragen wie möglich. Besonders, welche Verantwortung Du tragen wirst. Überlege Dir mit ganz konkreten Beispielen was es bedeutet, diese Verantwortung(en) zu tragen. Wer ist von dieser Verantwortung abhängig? Welche Deiner Berufserfahrungen können dazu eingesetzt werden?

Generell gilt: je mehr Verantwortung Du trägst, umso mehr verdienst Du. Jetzt geht es darum, Deinen positiven Eindruck der Stelle nochmals hervorzuheben und konkret Deinen Mehrwert zu verdeutlichen. Betone, dass Du davon überzeugt bist die/der Richtige für die Stelle zu sein. Zeige auf, dass Deine Leistung jeden Rappen wert ist, indem Du die Tragweite Deiner künftigen Aufgaben und Verantwortung nochmals selbst in Worte formulierst.

Das schaffst Du, indem Du konkrete Beispiele lieferst oder eine Lösung zu einem bestehenden (aus Deiner Sicht) oder zukünftigen Problem.

 

3. Verkaufe dich nicht unter Deinem definierten Wert

Das Wort Lohnverhandlung lässt durchblicken, dass man sich gegenseitig finden muss. Also logisch, dass beide Seiten erst mal ihre eigenen Interessen auf den Tisch legen – dabei sind selten beide Zahlen gleich hoch. Kein Grund für Schweissausbrüche oder Nervosität. Du hast Dich ja bereits informiert, was branchenüblich ist und wo Deine Schmerzgrenze liegt.

Du hast eine klare Haltung, welche Dich wiederum in Deinem Selbstvertrauen stärkt. Eigentlich ist die Lohnverhandlung auch gleich ein Test.

Solltest Du Dich für eine Vertriebsposition oder Marketingstelle beworben haben, zeigst Du hier schon mal Dein Verhandlungsgeschick, Deine Überzeugungskraft und Dein Durchsetzungsvermögen. Unter Umständen geht es an dieser Stelle um mehr, als nur um Geld.

 

4. Uneinig?

Ihr findet euch zahlenmässig wirklich nicht oder am Budget der Stelle kann nicht geschraubt werden. Du findest die Stelle aber toll und würdest den Job sehr gerne machen?

Dann schlage Alternativen vor! Das könnten Leistungen sein, die die Firma den Mitarbeitern individuell zuspricht. Dinge, die keinen monetären Wert haben, Dir aber für Deine Lebensqualität wichtig sind.

Ein Firmenauto, gute Altersvorsorgeleistungen, Fringe Benefits (Fitnessstudiobeiträge etc.) firmeninterne Kitaplätze, flexible Arbeitszeiten, Homeoffice Möglichkeiten, weniger Arbeitsstunden statt mehr Gehalt – diese Dinge sollen Bestandteil Deiner Überlegungen sein.

 

5. Ab in die Bewerbungsunterlagen

Wenn Du absolut nicht mit Lohnverhandlungen beim Vorstellungsgespräch konfrontiert werden möchtest, hast Du immer noch die Möglichkeit, bereits in Deinen Bewerbungsunterlagen den Gehaltsrahmen festzulegen.

Kein Recruiter wird Dich einladen und Dir ein Lohnangebot unter dem machen, was er in Deiner Bewerbung gelesen hat. Nimm Dir Zeit und bereite Dich gründlich auf die Lohnverhandlung vor.

Es gibt nichts Unangenehmeres, als unvorbereitet diesen wichtigen Punkt zu besprechen. Spiele wenn nötig die Gesprächssitutaion kritisch mit einer anderen Person durch (im Rollenspiel). Viel Glück!

Selma Kuyas

Selma Kuyas

Deine Expertin für Bewerbung & Selbstmarketing

Hi, mein Name ist Selma. Dich möchte ich dabei unterstützen, den Karrieresprung garantiert zu schaffen. Willst Du Bewerbungstipps und Strategien, die wirklich funktionieren? Dann lass uns zusammenspannen und hol Dir den verdienten Traumjob.

Das könnte Dich auch interessieren

 
Wiedereinstieg nach der Elternzeit – 5 Tipps

Wiedereinstieg nach der Elternzeit – 5 Tipps

  Mit der Geburt eines Kindes ändert sich das Leben von heute auf morgen. Davor konntest Du Dich ausschliesslich auf Deine Karriere konzentrieren. Nun bist Du Elternteil und vielleicht und bald vielleicht auch wieder berufstätig. Während Du einerseits für Deinen...

mehr lesen
Gratis Lebenslaufvorlage

Keine Bewerbungsabsage mehr!

Mit dieser gratis Lebenslauf Vorlage schaffst Du's garantiert ins Vorstellungsgespräch.

 Word Format (ab 2011)

Farben & Bild nach Wunsch anpassen

inkl. Leitfaden

Bitte überprüfe Dein Postfach und bestätige Deine Emailadresse. Als kleines Dankeschön erhältst Du nebst der Vorlage meine besten 3 Insidertipps zum Thema Lebenslauf schreiben!

Endlich zum Traumjob!

Kostenlose Anleitung wie man ein perfektes Bewerbungsschreiben verfasst.

 finde einen originellen ersten Satz

 wirksame Struktur und Aufbau

 schnell, einfach und überzeugend  

Bitte überprüfe Dein Postfach und bestätige Deine Email Adresse. Als kleines Dankeschön erhältst Du nebst der Anleitung 5 Insidertipps zum Thema Bewerbungsschreiben!

Top Lebenslauf Vorlage - Dein Eintrittsticket zum Vorstellungsgespräch!
close
open